Bild ansehen/verbergen

April 2014 | Nebenwirkungen der ÖMA Käse

Haben Sie sich schon immer die Frage gestellt, was Sie beim Naschen von Käse beachten müssen oder mit welchen Wechselwirkungen Sie bei gleichzeitigem Genuss von Käse und Wein zu rechnen haben?

Unsere ÖMA Beipackzettel geben auf alle diese Fragen eine Antwort. Eine kurzweilige Genussinformation (s. Auszüge unten) für den Anwender finden Sie in allen drei ÖMA Beipackzetteln zu den ÖMA Produkten

"Edler Weisser" –
"… Was müssen Sie vor dem Genuss von ÖMA Edler Weisser beachten? – Die Einnahme kann gefahrlos sowohl auf leeren Magen als z.B. Haupt- oder Zwischenmahlzeit erfolgen, oder auch den Abschluss einer reichhaltigen Mahlzeit bilden. Eine Altersbeschränkung besteht nicht, denn Genuss ist bekanntermaßen altersunabhängig. …"

"Allgäuer Bergkäse g.U., Demeter" –
"… Welche Nebenwirkungen sind möglich? – Es könnte sein, dass auch beim Verzehr in mittel- und norddeutschen Regionen eine spontane und tiefe emotionale Bindung zu unserer Heimatregion Allgäu entsteht. Diese kann unter krassen Umständen und in extremen Fällen sogar zu Urlaubsreisen in die Region führen. …"

und "Pecorino Sardo DOP" –
"… Volldeklaration – „Sardische Schafmilch vom Feinsten (96%), Meersalz (1,7%), Käsereikulturen (0,1%), Kälberlab (0,2%), soziokulturelle Komponente (99%), Macchia-Aroma (66%), Sardinienmarkenzeichenbonus (25%) …"

Die ÖMA Beipackzettel offenbaren somit die Risiken und Genusswirkungen unserer ÖMA Käse für den Anwender – wohlgemerkt mit einem leichten Augenzwinkern.

ÖMA Beipackzettel „Edler Weisser“ (PDF)